LESUNG „VILMA STEINDLING – Eine jüdische Kommunistin im Widerstand“

48 48 people viewed this event.
8€
Kostenpflichtig

Ruth Steindling, Mitautorin der Biografie „Vilma Steindling – Eine jüdische Kommunistin im Widerstand“ liest und erzählt über das Leben Ihrer Mutter:

Vilma Steindling, geboren 1919 in Wien, kommt mit 8 Jahren ins jüdische Waisenhaus und absolviert eine Lehre als Modistin.

Mit 16 Jahren tritt sie dem Kommunistischen Jugendverband bei und lernt dort ihren späteren Lebensgefährten Arthur Kreindel kennen, dem sie 1937 in die Emigration nach Paris folgt. Beide engagieren sich weiter in der Kommunistischen Partei und ab 1941 in der Résistance.

Nach der Denunzierung durch einen deutschen Soldaten wird Vilma Ende 1942 verhaftet und kommt nach Monaten in verschiedenen französischen Gefängnissen 1943 nach Auschwitz, wo sie Arthur wiedersieht. Der Todesmarsch im Januar 1945 bringt Vilma nach Ravensbrück, Arthur nach Dachau, wo er in den letzten Kriegstagen stirbt.

Vilma wird im April 1945 vom schwedischen Roten Kreuz befreit und kehrt nach Wien zurück, macht die Fürsorgeschule, heiratet Adolf Steindling, bekommt 2 Kinder und engagiert sich weiter aufopferungsvoll in der KPÖ. Die Ehe zerbricht. 1968 tritt sie aus der KPÖ aus, bleibt aber ihren Idealen treu.

 

Date And Time

09.09.2021 / 19:00

Share With Friends